VVV Lobberich

Verkehrs- und Verschönerungsverein

http://vvv-lobberich.de

VVV-Logo

Der Verein wurde 1985 unter anderem durch den damaligen Vorsitzenden und ehemaligen Bürgermeister der Stadt Nettetal, Karl Reulen, erneut ins Leben gerufen. Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke. In Zusammenarbeit mit der Stadt Nettetal werden Einrichtungen geschaffen oder gepflegt, die der Erholung und der Pflege des Ortsbildes dienen.

Gleichzeitig ist es unter anderem Ziel des VVV, kulturelle Veranstaltungen zu pflegen.
Der VVV Lobberich ist zu erreichen unter der Telefonnummer 0 21 53 / 91 47 22 oder per E-Mail [email protected].

Wichtige Aktivitäten des Vereins sind die Organisation von Adventsmärkten und dem alle 2 Jahre stattfindenden Ferkesmarkt.
Er beteiligt sich an der Organisation des Tages des offenen Denkmales und bietet Führungen an.

Die Lobbericher Fahne mit den drei Leopardenköpfen wurde vom VVV neu aufgelegt.

2005 organisierte er die Feiern aus Anlass "500 Jahre Marktrechte"


15. September 2012: Buchvorstellung „Samt und Seide“ – Zur Geschichte der Textilindustrie

In Zusammenarbeit mit dem VVV Lobberich geben Dr. Theo Optendrenk und Greta van der Beek-Optendrenk jetzt das Buch „Samt und Seide – Zur Geschichte der Lobbericher Textilindustrie“ heraus. In vielfältigen Einzeldarstellungen und Bildern führt das Buch die Leser von der Geschichte bis in die Gegenwart. Dabei zeigt es die herausragende Bedeutung der Lobbericher Textilindustrie in der Historie des Niederrheins auf.

Das Werk wird am Samstag, 15. September um 11 Uhr in der Sparkasse, Doerkesplatz 1 vorgestellt.

Fegers Druck und Verlag GmbH Nettetal

ISBN 3-9807883-5-0 224 Seiten, 92 Abbildungen, Hardcover


Presse/Berichte (Auswahl):

  • 10. Juni 2018: VVV schenkt Holzeisenbahn
    Auf der Kiesfläche unter den Bäumen der Von-Bocholtz-Straße können sich kleine Besucher nun in eine bunte Holzeisenbahn setzen. Der Verkehrs- und Verschönerungsverein Lobberich (VVV) hat sie dort aufgestellt, um sie dem Stadtteil und seinen Bewohnern zu schenken.
  • 23. August 2012: Glaswappen für den Ratssaal
    Ein in Glas gefasstes Wappen der Stadt Nettetal hat nach sorgfältiger Restaurierung jetzt seinen Platz im Saal des Rathauses. Ermöglicht hat dies der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Lobberich, der das in den 1970er-Jahren gefertigte Glasbild von Glasermeister Karl van Kessel restaurieren ließ und der Stadt schenkte.

  • 4. Dezember 2011: Adventsmarkt: Schneegarantie in Lobberich
    Eine Schneegarantie für den zweiten Advent — die gab der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) Lobberich den Besuchern des Adventsmarktes. Die Veranstalter hatten 52 Kubikmeter Schnee aus der Skihalle Bottrop ankarren lassen und sorgten damit für jede Menge Spaß beim Schlittenfahren und Rodeln.

  • 7. Oktober 2011 Wasserpiele statt Brunnen
    Der "Brunnen vor dem Kino" hat die Mitgliederversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) Lobberich beschäftigt. Vorsitzender Christian Weisbrich berichtete, der Brunnen sei nicht mehr zu reparieren. Die Sanierungskosten betrügen mindestens 80 000 Euro. Dies könne und wolle die Stadt nicht finanzieren. Deshalb werde der vor 20 Jahren gebaute Brunnen demontiert.

  • 6. Oktober 2011: Kino-Platz in Lobberich: Wasserspiele statt Brunnen geplant
    Vorsitzender Christian Weisbrich berichtete, dass (...) die Sanierungskosten (des Brunnens) mindestens 80 000 Euro betragen und die Stadt dies nicht finanzieren könne. Deshalb werde der vor 20 Jahren nach Entwürfen von Professor Brandenburg gebaute Brunnen demontiert und der Platz neu gepflastert. „Es wird eine multifunktionelle Veranstaltungsfläche geschaffen“, sagte Weisbrich. Diese könne beispielsweise mit Wasserspielen gestaltet werden. Die Kosten: 42 000 Euro.

  • 15. September 2011: Lobberich zeigt seine Denkmäler

  • 21. Oktober 2010: 11. Ferkesmarkt: Ortskern gesperrt

  • 13. Juni 2010 Wenkbüll enthüllt
    "Es ist schon mutig, sich für den Wenkbüll als Symbolfigur zu entscheiden. Er ist ja ein liebenswürdiger Mensch, wird aber und in den Nachbarorten immer wieder verspottet" Aber: "Der Wenkbüll ist ein optimistischer Bürger, der mit Vertrauen in die Zukunft blickt. Solche Bürger brauchen wir."

  • 12. Juli 2007: Kein Markt in diesem Advent?
    Robert Hellmann (...) "In sechs bis acht Wochen werde ich mit dem Bau des Krematoriums in Leuth beginnen. Dann kann ich mich nicht so wie bisher dem Adventsmarkt widmen(...) "Wenn einige Leute mehr als bisher mit anpacken, müsste das noch machbar sein."

  • 11. März 2006: Mitgliederversammlung und Planungen für 2006
    2006 will der VVV mit der Gestaltung des alten Marktplatzes beginnen - wenn es Landes-Zuschüsse gibt. Auch das alte Hagelkreuz am Wasserturm soll renoviert werden. Auf Antrag von Ralf Schmeink wird sich der Verein mit der Gestaltung der Innenstadt (Niedieck- und Hölter-Gelände) beschäftigen. Robert Hellmann regte an, alte Grabmäler auf dem Friedhof zu sanieren, Heinz Tüffers sähe gerne ein Textilmuseum auf dem Niedieck-Areal.

  • 15. September 2005: 500 Jahre Marktrechte Lobberich: Buntes Treiben in den Lobbericher Straßen
    Auf dem "Alten Marktplatz", vor dem ehemaligem Rathaus, bot sich den Besuchern ein breites Angebot von "Fress- und Saufgelagen", das die Lobbericher Vereinswelt gemeinsam mit den Lobbericher Gastronomen aufgebaut hatte. "Muure Jubbel" mit und ohne Mettwurst und "Earpelschlaat" waren die Renner.

  • Dezember 2003: Adventsmarkt im Ingenhovenpark mit Besucherrekord
    (Fotos)

  • 19. Juni 2003: VVV sucht eine Symbolfigur für Lobberich - Ausschreibung verlängert
    Der VVV ruft noch einmal die Lobbericher Bevölkerung auf, Vorschläge für ein Kunstwerk das am Marktplatz vor dem Alten Rathaus zu stehen kommt, in den Briefkasten (siehe Foto) vor der NetteAgentur, Doerkesplatz 3, einzuwerfen. "Es wohnen so viele Leute in der Seenstadt, da könnten es noch ein paar mehr Ideen geben", ist Weisbrich zuversichtlich.

  • 3. April 2003: VVV Lobberich will alten Markt reaktivieren
    An einem historischen Marktplatz hat es Lobberich in den vergangenen Jahren immer gemangelt. Auswärtige Touristen suchten vergeblich die Innenstadt. Diesem Missstand stellten Städteplaner Detlef Schröder und Baudzernent Wolf Hartwig Kothe im vergangenen Jahr einen Plan zur Umgestaltung der Markt- und Hochstraße entgegen.

  • 3. April 2003: VVV Lobberich mit großer Putzaktion
    Auf Initiative des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Lobberich (VVV), und organisiert von Werner Backes, fand in diesem Frühjahr bereits zum fünften Mal die "Aktion für ein sauberes Ortsbild" in Lobberich statt.